Menuegrafik links oben
Christophs Tonband-Seiten
- Simonetta -
 
Menuegrafik rechts oben
Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik

Platzhaltergrafik
Klein, leicht, praktisch
 
Menuegrafik links unten Die "Simonetta"-Geräte wurden (vermutlich) in den 60er-Jahren von der Fa. Dipl. Ing. Franz Eben in Dachau gefertigt. Teilweise wurden sie auch über Versandhäuser (Quelle und/oder Neckermann) vertrieben.
Oben ist das erste meiner beiden Geräte sichtbar. Der Verstärkerteil ist volltransistorisiert, lediglich für die Aussteuerungsanzeige wird noch eine Röhre (magisches Band) benutzt. Die max. Spulengröße beträgt 11 cm und die Bandgeschwindigkeit 9,5 cm/s. Betrieb über 5 Monozellen oder externen Adapter.
Ein/Ausgänge: Für Mikrofon, Plattenspieler, Radio und externe Stromversorgung. Mono-Gerät. 1 eingebauter Lautsprecher.
 
Leider ist der linke Drehknopf nicht Original (vielleicht hat ja noch jemand so etwas herumliegen, bitte melden).
 
  Platzhaltergrafik  
 
Das Innenleben. Links in der Mitte der Motor (mit elektronischer Regelung). Fast alle Laufwerksteile bestehen aus Kunststoff (spart Gewicht). Das Gerät mit geschlossenem Deckel.
  Platzhaltergrafik  
   
  Hier das 2te meiner Geräte. Vermutlich etwas neuer, da bereits mit einem Drehspul-Instrument zur Aussteuerungsanzeige ausgestattet und eingebautem Netzteil. Dieses Gerät ist volltransistorisiert. Die max. Spulengröße beträgt 11 cm und die Bandgeschwindigkeit 9,5 cm/s (zumindest meistens, leider schwankt sie etwas). Betrieb über 5 Monozellen, eingebautes Netzteil oder externen Adapter. Ein/Ausgänge: Für Mikrofon, Plattenspieler, Radio und externe Stromversorgung. Mono-Gerät. 1 eingebauter Lautsprecher.
 
Leider fehlt mir die untere Tonkopfabdeckung (vielleicht hat ja noch jemand so etwas herumliegen, bitte melden).
 
  Platzhaltergrafik  
 
Rückseite mit Anschlussbuchsen und Fach für das Netzkabel. Das Bateriefach. Das Gerät mit geschlossenem Deckel (diesmal mit abgerundeten Ecken).
 
  Platzhaltergrafik  
  ↑ Nach Oben ↑  
  Platzhaltergrafik