Menuegrafik links oben
Christophs Tonband-Seiten
- Uher 724L Stereo -
 
Menuegrafik rechts oben
Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik

Platzhaltergrafik
Das 724L Stereo, der Vorläufer des "Variocord"
 
Menuegrafik links unten Das 724L Stereo war das "größte" aus einer ganzen Reihe der 7xx - Geräte. Vermutliche Baujahre Mitte bis Ende der 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Also zu einer Zeit, als Stereo und 2 umschaltbare Bandgeschwindigkeiten noch keine selbstverständlichkeit waren.
Ein recht interessantes und praktisches Detail sind die seitlich angebrachten Buchsen für die Ein- und Ausgänge. Dadurch ist es möglich, veschiedene Buchsen zu belegen ohne jedesmal das, recht schwere, Gerät umzudrehen.
 
  Platzhaltergrafik  
 
Herstellerdaten:  724 Stereo
Hersteller: Uher Werke
Spuren: 4 Spur
Bandgeschwindigkeiten: 9,5 und 19 cm/s
Max. Spulendurchmesser: 18 cm
Antriebsart: 1 Motor
Kopfbestückung: 2 Tonköpfe
Eingänge: Mikrofon: 0,25 mV
Radio: 4,7 mV
Phono: 130 mV
Ausgänge: Lautsprecher
Verstärkerausstattung: 2x 4 Watt / 4 Ohm (Sinus)
2x 8 Watt / 4 Ohm (Musik)
Aussteuerungsanzeige: durch beleuchtetes Zeigerinstrument mit dB-Skala
Lautsprecherbestückung: 2 eingebaute Lautsprecher (16x8 cm)
Frequenzgang: 9,5 cm/s: 40 bis 15000 Hz
19 cm/s: 40 bis 20000 Hz
(DIN 45511)
Höhenaussteuerbarkeit: ---
Klirrgrad: < 3 %
Übersprechdämpfung: 45 dB (1000 Hz, Stereobetrieb)
60 dB (1000 Hz, gegensinniger Stereobetrieb)
Fremdspannungsabstand: 48 dB
(Vollaussteuerung)
Ruhegeräuschspannungsabstand: 9,5 cm/s: 50 dB
19 cm/s: 51 dB
(Vollaussteuerung)
Gleichlaufschwankungen: 0,25 % (9,5 cm/s)
0,2 % (19 cm/s)
Max. Abweichung der mittleren Geschwindigkeit: +/- 1,5 %
Löschdämpfung: > 70 dB
Vormagnetisierungs- und Löschfrequenz: 95 kHz
Dämpfung einer Spur durch Löschen der anderen: < 1 dB
Abmessungen (BxHxT in mm): 398x170x349
Gewicht: ca. 8,9 kg
Unverbindlicher Richtpreis: ca. 548,- DM (1972)
Besonderheiten: Senkrecht- und Waagerechtbetrieb. Moderne, leicht bedienbare Knebelknöpfe. massiver Druckgussrahmen. Automatische Endabschaltung.
 
  Platzhaltergrafik  
   
  Hier das Gerät mit geschlossener Haube
Gut zu erkennen ist der, etwas gewöhnungsbedürftige, Geschwindigkeitsumschalter, der auch gleichzeitig der Ein- Aus-Schalter ist.
 
  Platzhaltergrafik  
   
  Ein "nettes" Detail ist auch der Spannungswahlschalter mit sehr vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten. Da unser heutiges Strom-Netz nicht mehr 220 Volt (wie früher) sondern 230 Volt liefert, sollte der Schalter in die 240 Volt-Stellung gebracht werden, um die verbauten Germanium-Transistoren etwas zu schonen.  
  Platzhaltergrafik  
  ↑ Nach Oben ↑  
  Platzhaltergrafik