Menuegrafik links oben
Christophs Tonband-Seiten
- Revox B77 MK I -
 
Menuegrafik rechts oben
Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik Platzhaltergrafik

Platzhaltergrafik
Weitere "Sollbruchstellen"
 
Menuegrafik links unten Die oben angegebene Typenbezeichnung "B77 MKI" ist eigentlich nicht korrekt. Es ist einfach die "B77", denn als sie gebaut wurde, hat wahrscheinlich noch niemand daran gedacht, das es auch einmal eine zweite Serie (die "MKII") geben würde. Zur einfacheren Unterscheidung wird dieses Gerät jedoch allgemein "MKI" genannt.
Abgesehen von einigen Detailverbesserungen ist der wohl größte Unterschied zwischen beiden Versionen, das sich die Capstangeschwindigkeit bei der "MKI" nur extern, mittels eines Zusatzgerätes, regeln läßt.
 
Die hier vorgestellte Maschine, aus dem Hahr 1979, erhielt ich vom Vorbesitzer mit dem Hinweis, das 2 Sicherungen immer wieder durchbrennen. Wie sich dann herausstellte, war dies aber nicht der einzige Fehler. Sie hatte wirklich fast alle bei der B77 bekannten häufig auftretenden Fehler. Deshalb werde ich im Folgenden noch ein paar Bilder der Reparatur zeigen.
 
  Platzhaltergrafik  
 
Herstellerdaten:  B77
Hersteller: Willi Studer GmbH, Löffingen
Spuren: 2 Spur
Bandgeschwindigkeiten: 9,5 und 19 cm/s
Max. Spulendurchmesser: 26,5 cm
Antriebsart: drei Motoren
Kopfbestückung: 3 Tonköpfe
Eingänge: Mikrofon (low): 0,15 mV, 22 kOhm
Mikrofon (high): 2,8 mV, 110 kOhm
Radio: 2,8 mV, 20 kOhm
Line: 40 mV, 220 kOhm
Ausgänge: DIN: 1,55 V, 4,7 kOhm
Line: 1,55 V, 1 kOhm
Kopfhörer: 5,6 V, 220 Ohm
Verstärkerausstattung: ---
Aussteuerungsanzeige: 2 VU-Meter, LED für Spitzenwert, frequenzlinear
Lautsprecherbestückung: ---
Frequenzgang: 9,5 cm/s: 30 bis 16000 Hz
19 cm/s: 30 bis 20000 Hz
Höhenaussteuerbarkeit: 9,5 cm/s: 9 dB
19 cm/s: 5 dB
Klirrgrad: ---
Übersprechdämpfung: 70 dB (1000 Hz, im gegensinnigen Stereobetrieb)
Fremdspannungsabstand: 63 dB (9,5 cm/s)
66 dB (19 cm/s)
(Vollaussteuerung)
Ruhegeräuschspannungsabstand: 66 dB (19 cm/s)
63 dB (9,5 cm/s)
(Vollaussteuerung)
Gleichlaufschwankungen: +/- 0,1 % (9,5 cm/s)
+/- 0,08 % (19 cm/s)
Max. Abweichung der mittleren Geschwindigkeit: +/- 0,2 %
Löschdämpfung: > 75 dB (19 cm/s)
Vormagnetisierungs- und Löschfrequenz: 150 kHz
Dämpfung einer Spur durch Löschen der anderen: max. 0,5 dB
Abmessungen (BxHxT in mm): 452 x 414 x 207
Gewicht: ca. 17 kg
Unverbindlicher Richtpreis: 1750,- DM (1980)
Besonderheiten: Voll-Logik-Laufwerksteuerung. Bandschneidevorrichtung integriert. Stereo- Dia-Vertonung über 4. Tonkopf möglich. Externe variable Geschwindigkeitsveränderung möglich. In 56 Versionen lieferbar.
 
  Platzhaltergrafik  
     
  Wie sich bereits nach ein paar Messungen herausstellte, hatte einer der "großen" Siebelkos im Netzteil einen Kurzschluß und brachte damit die Sicherungen zum Schmelzen.   Der Übeltäter.  
  Platzhaltergrafik  
     
  Da es erfahrungemäß nicht sinnvoll ist, nur einen defekten Kondensator zu wechseln, wurden hier gleich fast alle Bauteile gewechselt. Oben der Netzteilprint ohne die Bauteile.   Hier der Netzteilprint mit neuen Bauteilen. Ausgetauscht wurden die beiden Brückengleichrichter, alle Elkos und der Spannungsregler-IC.  
  Platzhaltergrafik  
     
  Nachdem nun alle Spannungen im Netzteil wieder in der richtigen Höhe vorhanden waren, der nächste Fehler. Der Capstan-Motor lief nicht an. Ursache hierfür war der abgebrochene Schleifer (siehe Bild) des Trimmpotis auf der Motorregelplatine. Diese Trimmer sind ein häufiger Grund für Ausfälle unterschiedlichster Art bei der A77 oder B77 (Stichwort: Sollbruchstelle).   Und dies ist der Wert, welcher mit diesem Trimmer eingestellt werden soll: 800 Hz +/- 1  
  Platzhaltergrafik  
     
  Hier sieht man die beiden (neuen) Riemen des Zählwerks welche sich auch in Bruchstücke aufglöst hatten.   Hier ein interessantes Detail des Vorbesitzers. Um nicht immer die Kabel hinter den Regalbrettern herausziehen zu müssen wenn das Gerät einmal aus dem Regal genommen werden soll, wurde einfach eine zusätzliche Kupplung/Stecker-Kombination in die Netzzuleitung eingefügt.  
  Platzhaltergrafik  
  Platzhaltergrafik  
  ↑ Nach Oben ↑  
  Platzhaltergrafik